Links

Links

waldorflernt - Gegenwart hören, Zukunft gestalten

Der #waldorflernt podcast! Gespräche mit Pädagog:innen, deren Ziel es ist, Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu unterstützen und auf ihrem Weg in die Zukunft zu begleiten. Gespräche über gegenwärtige Themen in ihrer Bedeutung für heutige Kinder und Jugendliche. Gespräche über die sich daraus ergebenden Herausforderungen und Möglichkeiten gesunder und nachhaltiger Bildungsangebote:

https://anchor.fm/waldorflernt/episodes/Schule-und-Welt-verbinden—Selbstwirksamkeit-erlebbar-machen-e1dve39

(-> Am 08.02.2022 sprach Frau Hesse, Geschichtslehrerin in der Potsdamer Waldorf-Oberstufe, mit Ulrike Sievers, Gründerin der Plattform „www.e-learningwaldorf.de“, über die Oberstufe der Waldorfschule Potsdam)

Schule und Welt verbinden …
Sibylla Hesse plädiert dafür mutig zu sein und Neues auszuprobieren. Dabei liegt ihr vor allem die Selbstwirksamkeit der Schüler:innen am Herzen. Wer bereit ist, Neues auszuprobieren, der braucht aber auch eine bewusste Fehlerkultur, um aus den natürlicher Weise immer wieder auftretenden Schwachstellen zu lernen und Waldorfschule so ins 21. Jahrhundert hinein weiter zu entwickeln. Dabei geht es ihr um das Politikbewusstsein der Jugendlichen ebenso wie um einen nachhaltigen, bewussten Umgang mit begrenzten Ressourcen. Im Geschichts- und Politikunterricht sowie in diversen Projekten bringt sie die Jugendlichen mit der Gesellschaft und Umwelt in Kontakt, in die sie hineinwachsen und in der sie nach Ende der Schulzeit als tatkräftige Erwachsene die Aufgaben von morgen meistern sollen.

 

Tu wat!

Das Oberstufenprojekt „Tu wat! Klimawandel“ vom Schuljahr 2019-20 hat an Wettbewerben teilgenommen und dabei auch den Klimapreis der Stadt Potsdam 2020 in der Kategorie Schulen gewonnen. Zum Preis gehörte die Dokumentation der Inhalte und Ergebnisse. Die Schüler*innen entschieden, die Preisgelder an die befreundete Steiner-Schule in Sansibar weiterzureichen, damit dort das Wassermanagement verbessert werden kann. Es dient dem Anbau von Gemüse und soll nun um eine Trinkwasserfilteranlage erweitert werden.

Der steinerne Horizont – Wo in Potsdam die DDR endete

Wo verlief die Mauer? Wer flüchtete darüber, wer kroch wo im Tunnel darunter durch? Wer schob Wache, damit Familien getrennt blieben?

16 SchülerInnen der Oberstufe der Waldorfschule Potsdam rechechierten die Fakten, verfassten Off-Texte und interviewten Zeitzeugen vor der Kamera im Winter 2010/11. Unterstützung erhielten sie von den drei Projektleiterinnen im Finden der Struktur und der ZeitzeugInnen, von Clemens Sonntag in der filmischen Umsetzung.

Einige PotsdamerInnen erzählen hier erstmalig aus ihren Erinnerungen an das Leben mit der Mauer in Ost und West; multiperspektivisch stellt ein Historiker den großen Rahmen her zwischen Lokalgeschichte und Kaltem Krieg, also Weltgeschichte.

Das Projekt erhielt beim Schülerwettbewerb der Geschichtswerkstatt Jena 2011 den ersten Preis und den dritten Platz beim History-Award 2011.

Anthroposophie gegen Rassismus

Informationen, Aufklärung, Stellungnahmen – eine Website der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland:
anthroposophie-gegen-rassismus.de

Learn to change the world

Lokal handeln, global wirken – Waldorfschulen verändern die Welt: steinerwaldorf.world

Informationen zu Covid-19-Impfungen

Das Bildungsministerium hat für alle Erziehungsberechtigten der Schüler im Alter zwischen 12-17 Jahren ein Informationsschreiben zur Covid-19-Impfung bereitgestellt. Wir kommen der Bitte des MBJS nach und verlinken dieses Schreiben hiermit für alle interessierten Eltern.

Gleichzeitig möchten wir die entsprechenden Informationen der Medizinischen Sektion des Goetheanums mit Ihnen teilen.

Die Entscheidung über die Durchführung einer Impfung triff allein die zu impfende Person bzw. bei Minderjährigen der Sorgeberechtigte. Grundlage dieser Entscheidung ist die ordnungsgemäß durchgeführte Aufklärung. Ab einem Alter von 16 Jahren können Jugendliche in der Regel selbst entscheiden.

Simone Sonntag (s.sonntag@waldorfschule-potsdam.de)

_________________

Das Informationsschreiben des brandenburgischen Gesundheitsministeriums vom 6. Januar 2022 erläutert das Thema „Corona-Impfungen für 5 bis 11-Jährige: